Ryder Cup Wetten, Quoten und Betfair Boost

Richard Dausch
25.09.2018

Zwischen 28.-30. September steigt die 42. Ausgabe des Ryder Cups. Der Golf Kontinental Wettkampf zwischen den USA und Europa wird diesmal in Europa ausgetragen – genauer gesagt am Albatros Course des Golfklubs “Le Golf National” in Guyancourt (Par 71) südwestlich von Paris. Titelverteidiger sind die Vereinigten Staaten.

Wir haben hier alle Infos (inklusive Wetten und Quoten) zum Ryder Cup für dich. Bevor wir uns näher mit dem Ryder Cup 2018 selbst befassen, wollen wir uns einem Wettanbieter Bonus von Betfair widmen. Bei diesem Buchmacher gibt es nämlich verbesserte Quoten auf das Golf Event der Superlative.

Betfair Quotenboost zum Ryder Cup
© Betfair

12.0 auf USA, 15.0 auf Europa bei Betfair

Die Quoten Erhöhung ist massiv. Am besten wird das deutlich, wenn wir die erhöhten Ryder Cup Quoten mit den „normalen“ Quoten vergleichen.

Ryder Cup: Betfair Quoten (Stand: 25.9., 16:30 Uhr)

  • Sieg USA (normal) 1.95 → 12.0 (mit Boost)
  • Sieg Europa (normal) 2.30 → 15.0 (mit Boost)
  • Gleichstand: 13.0 (kein Boost)

Achtung: Nur Betfair Neukunden aus Deutschland können mit den erhöhten Quoten auf den Ryder Cup 2018 wetten. Außerdem ist die Ryder Cup Promo nicht mit dem herkömmlichen Betfair Bonus kombinierbar.

 


 

Ohne Bonus Code geht nichts

Damit du die Super Ryder Cup Quoten auch wirklich bekommst, musst du dich unbedingt mit dem Code ZSAO16 bei Betfair registrieren. Nach einer ersten Einzahlung musst du mit maximal 5€ auf Europa ODER die USA wetten (Markt: „Gewinner“). Dabei muss es sich um eine Einzelwette handeln, die vor Start des Events (28.9., 8:10 Uhr) mit Echtgeld getätigt wird. Cashout ist tabu.

 


Quelle: youtube.com

 

Freebets: 30 Tage Zeit

Wenn du gewinnst, bekommst du den gesamten Nettogewinn (Gewinn minus Einsatz) innerhalb von 24 Stunden in Freebets, der Einsatz wird dir in Echtgeld auf dein Konto transferiert. Hast du also mit dem Maximalbetrag gewettet, erhältst du 55€ (USA) bzw. 70€ (Europa) in Freiwetten. Dieses Gratis Wettguthaben musst du binnen 30 Tagen verbrauchen. Immer, wenn du eine Wette mit Freebet Guthaben gewinnst, darfst du den Nettogewinn in Echtgeld behalten.

Trostpflaster: Selbst wenn deine Ryder Cup Wette in die Hose geht, bekommst du den Einsatz als Freiwette zurück. Es gelten die AGB von Betfair | 18+

 


 

Ryder Cup 2018 – wer spielt mit?

Nun zurück zum Ryder Cup. 12 Profis treten auf jeder Seite an. Jeweils vier Golfer werden von den jeweiligen Captains gewählt (USA: Jim Furyk, Europa: Thomas Björn). In den USA werden die restlichen acht Profis über die Ryder Cup Rangliste bestimmt. In Europa sind es die besten vier der europäischen Geldrangliste, sowie die vier besten der Welt-Geldrangliste, welche sich nicht schon über die europäische Geldrangliste qualifiziert haben.

Flagger der USA Die Europa Flagge
Brooks Koepka Francesco Molinari
Dustin Johnson Justin Rose
Justin Thomas* Tyrell Hatton *
Patrick Reed Tommy Fleetwood *
Bubba Watson Jon Rahm *
Jordan Spieth Rory McIlroy
Rickie Fowler Alexander Noren *
Webb Simpson Thorbjoern Olesen *
Tiger Woods ** Paul Casey **
Phil Mickelson ** Sergio Garcia **
Bryson DeChambeau */** Ian Poulter **
Tony Finau */** Henrik Stenson **

*Neuling / ** Captain’s Pick

Geschichte: USA haben die Nase vorne

Der Ryder Cup wird seit über 90 Jahren im Zwei-Jahres-Rhytmus ausgetragen (Ausnahme: 2. Weltkrieg). Von 1929 bis 1971 war es ein Ländervergleich zwischen den USA und Großbritannien. Zwischen 1973 und 1977 hießt es USA vs. GB + Irland. Seit 1979 ist es das heutige Duell USA vs. Europa. Während bis 1979 die USA klar dominierte (18 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen), ist es seit 1979 ein echter Kampf (10 zu 8 für Europa, 1 Unentschieden).

Im Gegensatz zu den meisten Turnieren zählt nicht die Gesamtanzahl der Schläge, sondern die Anzahl der gewonnenen Löcher (Match Play). Auch interessant ist, dass es beim Ryder Cup bis heute keine Preisgelder gibt. Aufgrund lukrativer TV-Verträge bringt das Sportevent aber mittlerweile trotzdem ordentlich Geld ein.

Betfair News