NFL Wetten: Die besten Wettangebote/Quoten zum Super Bowl

American Football – bzw. in den USA einfach nur Football – ist die beliebteste Sportart in den Vereinigten Staaten. Die NFL ist noch einmal eine Nummer größer und populärer als die NBA (Basketball), MBL (Baseball) und die NHL (Eishockey). Zwischen September und Februar gehört die National Football League genauso zum amerikanischen Leben wie der Truthahn zu Thanks Giving. Sie ist darüber hinaus auch die am besten besuchte und umsatzstärkste Liga der Welt. Das Finale – der Super Bowl – ist zudem eines der größten Sportereignisse weltweit. Wichtige Infos, eine Vorschau, Wettquoten im Vergleich und einen Überblick über die spannendsten Aktionen der Sportwetten Anbieter findest du vor jedem Super Bowl bei uns.

Logo zu NFL und Super Bowl wetten
© sportwetten-bonus.pro

Langsam aber doch schwappt der Football Hype auch auf die andere Seite des großen Teichs rüber. Davon zeugen nicht nur zahlreiche Super Bowl Parties überall in Europa, sondern auch das steigende Interesse an American Football bzw. Super Bowl Wetten am „alten Kontinent“. Das haben auch die Wettanbieter längst erkannt und bieten zahlreichen NFL Bonus Aktionen und Wettangebote an: Freebets, Quotenboosts, Wetten ohne Risiko und vieles mehr. Wenn du in Sachen NFL Wetten, Quoten und Super Bowl Wettangebote auf dem Laufenden bleiben möchtest, ist diese Seite genau das Richtige für dich. Zudem findest du hier auch allgemeine Infos zur NFL.
 

NFL Wettbonus – die besten Football Wettpromotions

Aktuelle/laufende Aktionen:

 

Die besten Wettanbieter für NFL und Super Bowl Wetten

Du suchst noch nach dem idealen Wettanbieter für die NFL? Egal ob Regular Season, Playoffs oder Super Bowl. Wenn du auf American Football wetten möchtest, kannst du mit diesen Wettanbietern sehr wenig falsch machen. Hier findest du stets ein breites Portfolio an Wettmöglichkeiten sowie feine Quoten.

Außerdem sind diese Bookies allesamt alte Hasen im Geschäft und sehr seriös. Ein Tipp für Neulinge: Hol dir bei der Registrierung den jeweiligen Neukundenbonus (z.B.: bet365 Bonus oder Bwin Willkommensbonus) und starte gleich mit Extra Guthaben in deine persönliche Wettkarriere.

100% bis zu 100 €

Min. Einzahlung & Quote

5 € / 1.20

Umsatzbedingungen

1x Einzahlungsbetrag
Es gelten die AGB | 18+

200% bis zu 100 €

Min. Einzahlung & Quote

10 € / 1.40

Umsatzbedingungen

6x Bonusbetrag umsetzen

100% bis zu 100 €

Min. Einzahlung & Quote

10 € / -

Umsatzbedingungen

Bonusbetrag nicht auszahlbar, lediglich Reingewinn

Es gelten die AGB des jeweiligen Wettanbieters | 18+
 

Super Bowl LVI Quoten – wetten auf den NFL Champion 2021/22

Der Super Bowl ist das Salz in der Suppe einer jeden NFL Saison. Aufgrund des US-amerikanischen Draftsystems werden die Karten jedes Jahr ein wenig neu gemischt. Und auch das Playoff System (Aufsteiger wird in einem Spiel ermittelt) macht den Ausgang schwerer vorhersagbar als in manch anderer Sportart. Der Super Bowl LVI geht am 13. Februar 2022 im SoFi Stadium in Inglewood, Kalifornien über die Bühne.

Nachdem es im vergangenen Jahr aufgrund der weltweiten Gesundheitssituation zahlreiche Einschränkungen gegeben hat, hoffen die Fans nun wieder auf eine normale Saison. Auch Spiele in Europa sind wieder geplant. So soll am 10. Oktober 2021 im Tottenham Hotspur Stadium in London, England, das Match Jets – Falcons geplant. Eine Woche später kommt es zum Duell Dolphins – Jaguars.

Die Regular Season wird am 09. September 2021 vom amtierenden Super Bowl Champion Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys eröffnet. Das Siegerteam rund um Quarterback Tom Brady ist auch in diesem Jahr von Anfang wieder heißer Anwärter auf den Titel. Aber auch die im Super Bowl LV unterlegenen Kansas City Chiefs mit Patrick Mahomes zählen erneut zum engsten Favoritenkreis.

Wir präsentieren dir nun die Quoten auf die Super Bowl LVI bzw. Super Bowl 56 in einem Wettquoten Vergleich.

Team Tipico Bwin Bet365 Unibet
Bonus Tipico Bonus Bwin Bonus bet365 Bonus UniBet Bonus
Kansas City Chiefs 5.50 5.50 5.50 5.75
Tampa Bay Buccaneers 7.00 8.00 7.50 7.50
Buffalo Bills 11.0 12.0 12.0 12.0
Los Angeles Rams 13.0 13.0 13.0 15.0
Green Bay Packers 13.0 15.0 13.0 13.0
Baltimore Ravens 13.0 15.0 13.0 15.0
San Francisco 49ers 13.0 15.0 13.0 15.0
Cleveland Browns 15.0 17.0 15.0 17.0

Alle Quoten mit Stand 09. September 2021, 12:30 Uhr. Beachte, dass Quoten Schwankungen unterliegen. Bitte vergewissere dich auf der Website des jeweiligen Bookies, ob du es noch mit der aktuellsten Quote zu tun hast.
 

Beliebte Football Wetten

Neben der Wette auf den Gewinner der Vince Lombardy Trophy (Super Bowl Champion) wetten Fans natürlich auch auf Spiele der Regular Season. Das sind die beliebtesten Wettarten:

  • Siegwette statt 1/X/2: In der Theorie gibt es zwar auch Unentschieden, aber auf Remis wird in der NFL normalerweise nicht gewettet.
  • Spreadwetten: Spreads sind die amerikanische Version der aus dem Fußball bekannten Handicap Wetten. Der Spread bezeichnet die den Punkteunterschied am Ende eines Spiels (oder Viertels, oder eines anderen bestimmten Zeitpunkts). Lautet z.B. die Wette „Spread +6,5“ für ein Team, hast du deine Wette auch gewonnen, wenn „dein“ Team um 6 Punkte verliert. Wettanbieter bieten hier verschiedenste Varianten an. Beachte, dass aufgrund der Punktevergabe gewisse Punkteunterschiede im Football wahrscheinlicher sind als andere (z.B.: 3,6,7,10).
  • Gesamtscore: Gerne wird auch auf den Gesamtscore eines Spiels gewettet. Hier werden die Punkte beider Franchises addiert. Die Bandbreite ist sehr groß. Unter 10 und über 90 Punkte – das hat es alles in der NFL schon gegeben.
Beispiel für eine NFL Wette bei Bwin
© Bwin

 

Das gilt es bei NFL Wetten zu beachten

Als nächstes wollen wir dich noch auf ein paar Spezifika aufmerksam machen, die so im Fußball (zumindest in Europa) nicht so wichtig sind.
 

US Quoten

Wenn du dich auf US-Seiten bewegst, die sich mit NFL Wetten befassen, werden dir die Quoten vielleicht spanisch vorkommen. Dabei ist das US Quotensystem schnell erklärt. Hier beziehen sich die Quoten auf deinen Gewinn.

  • Bei positivem Vorzeichen vor der Quote: Dein Reingewinn bei 100 Dollar Einsatz.
  • Bei negativem Vorzeichen vor der Quote: So viel musst du setzen, damit du 100 Dollar Reingewinn bekommst. Mit anderen Worten: Ist die Quote kleiner als 2.0 werden negative Vorzeichen verwendet.


Das war dir zu kompliziert? Hier zwei Beispiele:

  • Quote +350 in den USA → 100 Dollar Einsatz = 350 Dollar Nettogewinn → 4.50 in Europa. Du kannst US Quoten mit positivem Vorzeichen so umrechnen, dass du zuerst 100 dazu addierst und dann diese Zahl durch 100 dividierst. (350+100 = 450. 450/100 = 4.50)
  • Quote -250 in den USA → 250 Dollar Einsatz = 100 Dollar Nettogewinn → 1.40 in Europa. Warum? Hier musst du Einsatz + Nettogewinn addieren (in dem Fall 350 Dollar) und dann durch den Einsatz dividieren (250). Und 350/250 = 1.40.

 

Wetter/Klima/Reisekilometer

Die USA sind ein großes Land. Bei einer Auswärtsreise in der NFL gilt es sowohl in der Ost-/West- als auch in der Nord-/Südrichtung oftmals tausende Kilometer zu überwinden. Das ist nicht unwichtig, nicht nur wegen der Reisestrapazen (4 Zeitzonen!). Football gilt als Herbst-/Wintersportart. Gerade in den Playoffs sind Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt an vielen Spielorten nicht unüblich. Bedenke also Faktoren wie Wetter oder Reisekilometer bei deinen Wetten.
 

NFL Spielplan

Die Regular Season besteht in dieser Saison erstmals aus 18 Wochen in der pro Team 17 Spiele bestritten werden. Jede Franchise hat eine sogenannte Bye Week. Wie du sicher weißt, besteht die NFL aber aus 32 Teams. Das heißt: Es spielt NICHT jeder gegen jeden. Aber wie funktioniert die NFL Spielplan Zusammensetzung? Dazu sollte man im Vorfeld wissen, dass die NFL in zwei Conferences (American Conference, AFC und National Conference, NFC) zu je 4 Divisions (Eastern, Northern, Southern, Western) eingeteilt ist.

  • 6 Spiele: 2x (Heim- und Auswärtsspiel) gegen die drei Gegner aus der eigenen Division.
  • 4 Spiele: 1x gegen eine komplette Division aus der eigenen Conference (Rotationsprinzip).
  • 4 Spiele: 1x gegen eine komplette Division aus der anderen Conference (Rotationsprinzip).
  • 2 Spiele: 1x gegen 2 Teams aus der eigenen Conference, die in der Vorsaison denselben Tabellenplatz in der Division belegt hat wie man selbst (Es sind die 2 Teams, gegen die nicht schon ohnehin in der Saison gespielt wird).
  • 1x gegen ein Team aus der anderen Conference

Das ergibt in der Regular Season 17 Spiele. Die NFL Spielplan Erstellung sieht vor, dass alle Teams alle vier Jahre gegeneinander spielen.
 

Das Playoff System

14 der 32 Teams erreichen die Playoffs (7 pro Conference). Die acht Division-Sieger sind fix dabei. Dazu kommen 6 Wild Cards, welche an die drei besten (nach Sieg-Koeffizient) Nicht-Division-Sieger jeder Conference gehen. Danach geht es per Best of 1 im K.o.-System in Richtung Super Bowl. Bis zur Super Bowl treten Teams nur gegen Teams aus der eigenen Conference an. Es hat immer das Team Heimrecht, das in der Regular Season besser abgeschnitten hat. Das beste verbleibende Team der Regular Season spielt auch immer gegen das schlechteste verbleibende Team aus der eigenen Conference.

Der Beste jeder Conference ist für die Divisional Round (der besten 8) gesetzt, die restlichen Teams spielen diese Plätze in den sogenannten Wild Card Games aus. Nach der Divisional Round folgen die Conference Finals („Halbfinale“) und schließlich der Super Bowl.
 

Besonderheiten 2021/22

Die größte Veränderung ist die bereits erwähnte Erhöhung der Anzahl an Spielen in der Regular Season von 16 auf 17. Ansonsten hat es im Regulativ kleine Adaptierungen gegeben, die aber wohl keinen allzu großen Einfluss auf die Matches haben werden.

 

NFL als politische Bühne

NFL wird immer wieder als auch als politische Bühne benutzt. Vor einigen Jahren der „Hymnen Protest“ in aller Munde. Seit 2016 protestieren (vor allem schwarze) NFL Spieler, indem sie bei der US Hymne nicht stehen (stattdessen z.B.: knien, Faust heben, in der Kabine bleiben). So soll auf Rassismus und Polizeigewalt in den USA aufmerksam gemacht werden. Vor allem Ex-49er-Quarterback Colin Kaepernick war wegen dieser Thematik immer wieder in den Schlagzeilen.

Der streng konservative Teil Amerikas, allen voran Ex-Präsident Donald Trump, ist kein Fan dieser Proteste und kritisiert sie immer wieder scharf. Allerdings solidarisieren sich immer mehr Menschen weltweit mit den Protestierenden. Egal ob in Fußballarenen, Eishockeystadien oder in der Formel 1 – überall gehen die Sportlerinnen und Sportler auf die Knie und bekennen sich zur #BlackLivesMatters Bewegung. Mitterweile auch die NFL. „Die NFL steht an der Seite der schwarzen Gemeinschaft, den Spielern, Klubs und Fans“, stellte NFL-Boss Roger Goodell vor der Saison 2020/21 in der „Washington Post“ klar. „Ich bin so stolz auf jeden in unserer Liga und andere, die aufgestanden sind und ihre Stimme und Plattformen genutzt haben, um fortwährend die Dinge ins Scheinwerferlicht zu rücken, die sich ändern müssen.“

In der Saison 2020/21 war es allen Spielern erlaubt, Namen von Menschen auf ihrem Helm zu tragen, die Opfer von Polizeigewalt wurden. Außerdem waren in den Endzonen die Schriftzüge „End Racism“ und „It Takes All of Us“ zu lesen sein. Den Spielern ist es sogar gestattet, aus Protest auf Spiele zu verzichten.

 

Superbowl Statistiken

Den Super Bowl als NFL-Finale in seiner heutigen Form gibt es seit 1967. Er entstand durch die Fusion der National Football League mit der rivalisierenden American Football League und wurde zu einer der weltweit populärsten Sportveranstaltungen. Mittlerweile sind über 50 Super Bowls gespielt. In dieser Zeit sind einige interessante und kuriose Dinge passiert. Wir haben für dich ein paar Zahlen, Daten und Fakten zum Super Bowl.

  • Meiste Siege: Pittsburgh Steelers, New England Patriots (je 6)
  • Meiste Finalteilnahmen: New England Patriots (11 – 6 Siege)
  • Meiste Punkte: San Francisco 49ers (55 vs. Denver, XXIV)
  • Am öftesten Super Bowl MVP: Tom Brady (5 – Tampa Bay Buccaneers)
  • Meiste Touchdowns: Jerry Rice (8 – für San Francisco und Oakland in insgesamt 4 Spielen)
  • Meiste Touchdown Pässe in einem Spiel: Steve Young (6 – für die 49ers beim Super Bowl XXIX)
  • Aktive NFL Teams die noch nie im Super Bowl standen: Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars
  • Wer beim Super Bowl 2020 30 Sekunden Werbung schalten wollte, musste ca. 5,6 Mio. US-Dollar dafür berappen.
  • Nur zu Thanksgiving wird in den USA mehr Nahrung konsumiert als am Super Bowl Sunday.