Supercup: Bet-at-home Traum Quoten für Dortmund UND Bayern!

Karl Wiener
31.07.2019

Nur noch dreimal Schlafen gehen, dann startet die Deutsche Bundesliga in die Saison 2019/20. Zwar noch nicht mit dem ersten Spieltag, dafür wird aber der DFL Supercupsieger zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ermittelt. Da der Rekordmeister mit dem Sieg gegen RB Leipzig neben der Meisterschaft auch den Pokalbewerb und somit das Double gewonnen hat, darf der Vizemeister – Borussia Dortmund – um die Trophäe kämpfen. Und hat im Signal Iduna Park am Samstag, 03. August 2019 um 20:30 Uhr Heimrecht. Gibt es am Ende der regulären Spielzeit keinen Sieger, wird der Gewinner – ohne Verlängerung – im Elfmeterschießen ermittelt.

Buchmacher Bet-at-home erhöht nicht nicht nur deine Vorfreude, sondern vor allem mittels eines sagenhaften Sportwetten Bonus die Quoten!
 

DFL-Supercup

Seit 2010 richtet die DFL den Supercup aus. Vorgängerbewerbe waren der DFB-Supercup und der Ligapokal. Geplant ist dieses Highlight als Duell zwischen Meister und Pokalsieger. Gewinnt eine Mannschaft beide Bewerbe, rückt der Vizemeister nach. Und darf auch gleich das Superpokalfinale austragen.

Wie so oft, steht auch dieser Bewerb unter der Dominanz des FC Bayern München. Nur einmal – 2011 – durften die Bayern am Finale nicht teilnehmen. Fünf davon wurden gewonnen. „Lieblingsgegner“ ist dabei die Borussia aus Dortmund, die von sechs Teilnahmen zweimal den Wanderpokal mit heim nehmen konnten.
 

Bet-at-home Quotenboost Supercup Dortmund Bayern
© Bet-at-home

 

Bayern München: Nach dem Titel ist vor dem Titel?

Was herrschte nicht im Verlauf der letzten Saison für Unruhe in München. An drei der insgesamt 34 Spieltage standen die erfolgsverwöhnten Bayern sogar außerhalb der Champions League-Ränge. Am Stuhl des neuen Trainers Niko Kovac soll bereits eifrig gesägt werden sein. Doch gegen Ende der Spielzeit 2018/19 begann der Vorsprung der Dortmunder immer mehr zu schmelzen. Am 28. Spieltag wurde der BVB mit 5:0 aus der Allianz Arena geschossen und Platz 1 in weiterer Folge nicht mehr hergegeben. Im Pokalfinale wurde RB Leipzig klar mit 3:0 besiegt.

Das Double geholt – somit alles eitel Wonne?
Mitnichten. Auch wenn die letzte Saison mit zwei Titeln standesgemäß fertig gespielt wurde, hatte man das Gefühl, dass die Dortmunder den Meistertitel eher verloren, als die Münchner ihn gewonnen hätten. Zudem war in der Champions League bereits im Achtelfinale, gegen den späteren Sieger FC Liverpool Schluss.

In der aktuellen Transferzeit wurden zwar vollmundig spektakuläre Transfers angekündigt, bislang allerdings nur Lucas Hernández, Benjamin Pavard und Jann-Fiete Arp verpflichtet. Die Liste an Absagen ist deutlich länger. Und um den Transfer von Leroy Sané spießt es sich weiter. Somit umfasst der aktuelle Kader bloß 17 Feldspieler. Wovon sich um Jérôme Boateng und Renato Sanches noch Abschiedsgerüchte ranken.
 

Borussia Dortmund: Schwarz-gelbe Meisteransage?

So lange war das Team von Lucien Favre hervorragend in Richtung Meisterschaft unterwegs. Viele Spiele wurden spektakulär gewonnen, einige wichtige knapp. Vor allem in der Nachspielzeit wurden noch wichtige Punkte eingefahren. Mit Niederlagen bei Nachzügler Fortuna Düsseldorf, FC Augsburg und der Nullnummer in Nürnberg gingen wichtige Punkte verloren, während die Bayern Spiel um Spiel gewannen und den Rückstand verkürzen konnten. Ausgerechnet eine Heimpleite gegen FC Schalke 04 bedeutete das Ende der letzten Titelchance.

Kein Grund Trübsal zu blasen, heißt es nun beim Vizemeister und in dieser Saison soll nun der große Coup gelingen. Der junge, talentierte Kader konnte zusammengehalten werden und obendrein wurde noch kräftig investiert. Mats Hummels, Nico Schulz, Thorgan Hazard und Julian Brandt wurden von der Konkurrenz abgeworben, der ausgeliehene Paco Alcácer fix verpflichtet. Der Kader muss noch um einige Ergänzungsspieler abgespeckt werden, dann scheint der BVB im Kampf um die Meisterschaft top gerüstet.

 


 

Bet-at-home erhöht die Quote für das Superduell

Mit einem irren Quotenboost stimmt dich Sportwetten Anbieter Bet-at-home auf den DFL-Supercup ein.

Borussia Dortmund – FC Bayern München:
Sieg Dortmund: Reguläre Quote: 3.16 → mit dem Bet-at-home Quotenboost: 11.50!
Unentschieden: 3.67
Sieg Bayern: Reguläre Quote: 2.12 → mit dem Bet-at-home Quotenboost: 10.00!

Quotenstand: 31.Juli 2019 11:30 Uhr. Bitte beachte, dass sich die Quoten jederzeit ändern können.

 
Wir fassen für dich die einzelnen Schritte und Konditionen zusammen:

  • Dieses Angebot gilt für Neukunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Wir empfehlen dir, als Neukunde auch den Bet-at-home Bonus als Einstandsgeschenk in Anspruch zu nehmen Die beiden Sportbonus Angebote sind miteinander kombinierbar, sprich du kannst deine Ersteinzahlung auf den Supercup setzen. Nähere Informationen zum Willkommensbonus haben wir für dich in unserem Wettbonus Vergleich zusammengestellt
  • Platziere maximal 5€ Echtgeld, entweder auf einen Sieg von Borussia Dortmund oder Bayern München. Deine erste Wette zählt
  • Gültig sind Einzelwetten, die vor Spielbeginn gesetzt werden
  • Gewinnst du deine Wette, bekommst du den Anteil der regulären Quote in Echtgeld gutgeschrieben. Die Differenz zum Quotenboost schreibt dir Bet-at-home als Bonusguthaben gut. Dieses musst du innerhalb von 180 Tagen dreimal mit einer Mindestquote 1.50 umsetzen, damit es dir auch als Echtgeld ausbezahlt werden kann
  • Bitte beachte, dass auf deinem Wettschein vorerst nur die reguläre Quote aufscheint. Der Wettanbieter wickelt dir deine Wette aber innerhalb von 72 Stunden ab

Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen von Bet-at-home.
 


 

bet-at-home News