Dieser Bonus ist leider nicht an deinem aktuellen Standort verfügbar. Entdecke weitere Angebote in unserem Wettbonusvergleich!
100% bis zu 100 €
Gleich auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass du beim Wettanbieter Mybet einen höheren Bonus bekommst, als bei anderen Wettanbietern. Das deutsche Unternehmen, dass auch als offizieller Wett-Sponsor von Borussia Mönchengladbach bekannt ist, bietet dir einen Ersteinzahlungsbonus in der Höhe von 100% bis zu 100 Euro an. Neben der Verdoppelung deiner Einzahlung und der maximalen Bonushöhe können sich auch die Umsatzbedingungen durchaus sehen lassen. Einzig die zeitliche Befristung von 30 Tagen sorgt für Abzüge.

Es gelten die AGB von Mybet.
Max. Bonus

100 €

Prozent

100%

Umsatzbedingungen

5 x Ersteinzahlungsbetrag + 5 x Bonusbetrag umsetzen

Min. Quote

1.50

Frist

30 Tage ab der ersten Einzahlung

Mindesteinzahlungsbetrag

5 €

Bonuscode
Vorteile und Nachteile
  • Hoher Bonusbetrag
  • Einzahlung wird verdoppelt
  • Moderate Umsatzbedingungen
  • Kurze Dauer für Umsatzbedingungen
  • Kein Bonus auf Skrill und Neteller
Verfügbar in
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
  • Deutschland Deutschland
Gültig bis

unbefristet

Lizenzen
  • Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (Schleswig-Holstein)
  • Malta Gaming Authority (MGA)
Zahlungsarten
  • PayPal
  • paysafecard
  • Visa
  • Mastercard
  • giropay
  • SOFORT Überweisung
  • Banküberweisung

Auszahlungsbedingungen

Damit du deinen Mybet Neukundenbonus in Echtgeld verwandeln kannst, ist es notwendig deinen Einzahlungs- und Bonusbetrag jeweils fünf Mal bei qualifizierenden Sportwetten umzusetzen. Dabei musst du die erforderliche Mindestquote von 1.50 beachten. Bei Kombiwetten reicht eine Gesamtquote von 1.50. Insgesamt hast du 30 Tage Zeit, um die Mybet Bonusbedingungen zu erfüllen.

Mybet Bonus Banner
© Mybet

Beispiel – So holst du dir den vollen Mybet Bonus

  • Kostenlos bei Mybet registrieren.
  • Zahle 100 Euro ein und verwende dabei den Mybet Bonus Code „start100“.
  • Setze nun bei qualifizierenden Sportwetten 1.000 Euro um.
  • Beachte dabei die Mindestquote von 1.50.
  • Insgesamt hast du 30 Tage Zeit.

FAQ zum Mybet Bonus

Wird der Mybet Bonus bei allen verfügbaren Methoden der Einzahlung gewährt?
Nein. Auf Einzahlungen mittels Skrill und Neteller bekommst du keinen Bonus. Nähere Informationen zu den verfügbaren Optionen für Ein- und Auszahlung findest du weiter unten auf dieser Seite.

Warum wurde mein Mybet Bonus nicht gutgeschrieben?
Solltest du auf irgendeine Weise versuchen den Mybet Bonus zu manipulieren indem du dir zum Beispiel ein zweites Kundenkonto anlegst und den Bonus zwei Mal anforderst, dann behält sich Mybet das Recht vor dein Konto zu sperren.

Wird ein spezieller Bonus Code benötigt?
Ja. Ohne den Mybet Bonus Code "start100" kannst du den Bonus nicht anfordern. Zumeist ist der Mybet Bonuscode aber ohnehin vorgeschrieben, sodass du nur noch bestätigen musst.

Wie lange ist mein Bonus gültig?
Wenn es etwas gibt, dass man an dem Mybet Bonus bekritteln könnte, dann ist es vermutlich die zeitliche Begrenzung. Du hast insgesamt 30 Tage Zeit um die Mybet Umsatzbedingungen zu erfüllen.

Gibt es Stolperfallen die eine Löschung des Bonus zur Folge haben können?
Abgesehen von der Dauer (30 Tage) die du beachten musst, kann Mybet auch einen Identitätsnachweis von dir verlangen. Wie bereits weiter oben erwähnt, solltest du auf keinen Fall versuchen den Bonus auf irgendeine Weise zu manipulieren. Das könnte im schlimmsten Fall die Löschung des Mybet Wettbonus bedeuten.

Mybet Registrierung

Der deutsche Buchmacher wurde im Jahr 2003 gegründet und zählt aktuell zu den beliebtesten Wettanbietern der Region. Vor allem seit die Umstrukturierung zum klassischen Wettbüro erfolgt ist, ist die Erfolgsgeschichte kaum noch aufzuhalten. Neben dem sehr lukrativen Ersteinzahlungsbonus hat Mybet aber noch mehr zu bieten. Wir schauen uns nun einmal die Registrierung des Buchmachers an.

Schritt für Schritt bei Mybet ein Wettkonto erstellen:

  • Rechts oben in der Ecke findest du den Button „Registrieren“
  • Dann gibst du Email, Benutzername, Passwort und deine Handynummer ein
  • Beim zweiten Schritt musst du noch deine persönlichen Daten eingeben
  • Mit einem Klick auf „Jetzt registrieren“ schließt du den Vorgang ab
  • Dann musst du noch auf den Bestätigungslink klicken den du per Mail bekommen hast

Mybet Registrierung Screenshot
© Mybet

Ist deine Mybet Registrierung erfolgreich beendet, musst du noch etwas erledigen, bevor du deine erste Wette platzieren kannst: Du musst Geld auf dein Konto einzahlen. Wie das funktioniert, haben wir uns natürlich auch für euch angesehen.

Mybet Einzahlung und Auszahlung

Zunächst schauen wir uns an, ob es bei Mybet Limits gibt, unter/über deren Beträgen du nicht ein- oder auszahlen lassen kannst:
Erfreulicherweise hat der Bookie hier ganz einfach für Klarheit gesorgt, indem er einen Mindestbetrag für Einzahlungen von 5 Euro – unabhängig von der gewählten Methode – festgelegt hat. Bei vielen anderen Buchmachern liegt dieser Betrag bei 10 Euro. Somit kannst du auch ganz einfach eine geringere Einzahlung als die üblichen 10 Euro tätigen.

Kostenlos sind jedoch nicht alle Möglichkeiten der Einzahlung. Mybet begründet dies mit den entstehenden Kosten für den Buchmacher in der Zusammenarbeit mit den Online Geldbörsen und bittet um Verständnis einen kleinen Teil dieser Gebühren an die Kunden weitergeben zu müssen um seine gewohnt hohen Quoten in diesem Ausmaß beibehalten zu können. Im Angebot finden sich aber natürlich auch kostenlose Zahlungsmethoden, welche dir Mybet nahelegt, wenn du Gebühren grundsätzlich vermeiden möchtest.

Die gebotenen Einzahlungsmethoden sind:

  • Sofortüberweisung
  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (VISA, Mastercard)
  • Paypal
  • Skrill
  • Neteller
  • Paysafecard

Hierbei musst du aber eines beachten. Nur bei Skrill, Neteller und Paypal gibt es keine Gebühren. Wählst du zum Beispiel die beliebte Paysafecard, musst du mit 2 % des eingezahlten Betrags rechnen. Auch bei Überweisungen und Zahlung per Kreditkarte muss mit einer Gebühr gerechnet werden.

Mybet Zahlungsmöglichkeiten Screenshot
© Mybet

Auszahlung bei Mybet:

Willst du dir nun deine Wettgewinne auszahlen lassen, so musst du sicherstellen, dass deine Auszahlungssumme 30 Euro übersteigt. Unter diesem Betrag kannst du nämlich bei Mybet keine Auszahlung beantragen, was wir als kleinen Minuspunkt notieren müssen.

Sollte dein Auszahlungsbetrag über 2300 Euro liegen, wirst du von Mybet einer Identitätsprüfung unterzogen. Dazu musst du einfach eine Kopie eines Lichtbildausweises und auf Anfrage auch die Kopie eines gültigen Meldezettels zum Wettanbieter senden.

Hast du dies erfolgreich erledigt, stehen dir mehrere Auszahlungsmethoden zur Auswahl. Neben der klassischen Banküberweisung stehen dir noch Kreditkarte (VISA, Mastercard), Skrill, Neteller und Paypal zur Verfügung.
Die Transferzeiten und Kosten variieren dabei je nach gewählter Methode. Während die Banküberweisung zwischen 2 und 7 Tage benötigen kann, hast du bei den anderen erwähnten Methoden dein Geld innerhalb von 24 Stunden am Account.
Die genauen Gebühren der online Geldbörsen können sich ändern, weswegen wir dir am besten einfach sagen, dass du sie in eingeloggtem Zustand jeweils aktuell unter „Auszahlungen“ sehen kannst.

Mybet Wettangebot und Quoten

Bislang macht der Wettanbieter einen guten und vor allem professionellen Eindruck. Nun müssen wir uns natürlich das Herzstück eines jeden Wettanbieters ansehen, nämlich das Wettangebot.

Wie die meisten anderen Buchmacher auch fällt bei Mybet gleich auf, dass sich sehr viel um die beliebteste Sportart der Welt, Fußball, dreht. Auf der Startseite gibt es sogar ein sehr einfaches, aber interessantes Feature dazu. Unter "Fußball heute" findest du sämtliche Spiele des Tages auf die du Wetten kannst. Das geht von der zweiten argentinischen Liga, bis zur Champions League. Aber natürlich gibt es auch den normalen Reiter "Fußball" gleich neben "Tennis", "Basketball" und "Eishockey".

Im Gesamten findest du mehr als 20 unterschiedliche Sportarten im Wettprogramm von Mybet, je nach Jahreszeit. Der Wettanbieter hält sein Programm aber nach dem Slogan "Klasse statt Masse" und beschränkt sich auf nicht exotische Sportarten. Wer gerne auf Surfen oder ähnliches wettet, sollte also besser einen anderen Wettanbieter wählen. Allerdings ist für den normalen Freund von Sportwetten ein absolut adäquates Angebot verfügbar.
Ein Minuspunkt ist aber etwa, dass man nicht auf E-Sport wetten kann. Wetten auf Spiele wie "League of Legends" und ähnliche Spiele gehören normalerweise zum Standard-Repertoire.

Auch auf gesellschaftliche Ereignisse, diverse Wahlen, Events wie die Oscars oder TV-Shows wie „Schlag den Star“ kannst du leider keine Wetten platzieren.

Wie bereits erwähnt nimmt Fußball den größten Platz bei Mybet ein. Wenig verwunderlich ist das auch daher, dass der Buchmacher der offizielle Wettpartner von Borussia Mönchengladbach ist. Viel Spaß macht übrigens auch das Live-Wetten-Angebot bei Mybet. Speziell bei Fußballspielen gibt es zig Möglichkeiten um während des Spiels noch etwas Geld zu verdienen.

Mybet Wettangebot Fussball
© Mybet

Die Klassiker im Wettangebot sind vertreten und auch die Tatsache, dass es bei manchen Spielen knapp 100 "Wetten pro Spiel" gibt zeigt, dass Mybet im Konzert der Großen mitspielen möchte.

Sehr gut ist auch das Wettangebot im Tennis. Während du natürlich auf alle großen Turniere setzen kannst, kannst du auch an einigen Aktionen teilnehmen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels gab es etwa die Promotion, dass man sich bis zu 25 Euro in Cash pro ATP-Turnier sichern kann.

In Summe kann man sagen, dass sich das Mybet Wettprogramm nicht zu verstecken braucht. Zwar fehlen, wie schon oben erwähnt, die exotischen Sportarten, aber für den durchschnittlichen Wettfreund ist alles wichtige mit dabei. Die Quoten sind natürlich auch nicht zu vernachlässigen und befinden sich im oberen Drittel unserer Wettanbieter Vergleichs.

Mybet App

Unerlässlich für jeden Wettanbieter ist ohne Zweifel eine gute mobile Version in jeder Ausführung. Mit jeder Ausführung meinen wir, dass die App mit jedem Betriebssystem kompatibel ist. Bei Mybet ist dies der Fall und zwar mit der HTML 5-Version. In unserem Test haben wir die App mit Android und iOS auf Herz und Nieren geprüft und können dabei nur beide Daumen nach oben zeigen. Sämtliche Wetten, die auf der Desktop-Version verfügbar sind, finden sich auch der mobilen Version wieder.

Auch den Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu 200 Euro kannst du dir bequem von deinem Smartphone aus holen. Gut ist auch, dass man sich den nervigen Download einer nativen App sparen kann. Wer also ein Freund der klassischen Applikation ist, geht also leer aus.

Genau wie bei der Desktop-Version kannst du über die App natürlich auch in dein Konto sehen und zum Beispiel Einzahlungen/Auszahlungen tätigen. Solltest du Hilfe brauchen, steht dir natürlich auch der Mybet Kundenservice zur Verfügung. Sämtliche Aktionen findest du ganz rechts oben innerhalb der mobilen Version. Dort kannst du auch zwischen insgesamt fünf verschiedenen Sprachen wählen.

Unterm Strich erweist sich die Mybet App als extrem Nutzerfreundlich und wir könnten eigentlich nur noch zufriedener sein, wenn es noch einen Bonus für deine erste mobile Wette gäbe. Allerdings kann man nicht alles haben und somit geht dieses Angebot schon in Ordnung.

Mybet Kundenservice

Welche Kontaktmöglichkeiten hast du bei Mybet? Wie schnell wird dein Anliegen bearbeitet? Wie kompetent sind die Service-Mitarbeiter? In welcher Sprache kannst du den Support kontaktieren? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir auch Kundensupport von Mybet ausführlich getestet.

Bevor du die Möglichkeit eines Kundenservices im Sinne der "persönlichen" Beratung überhaupt nutzt, kannst du im sehr umfangreichen FAQ-Bereich vorbeischauen. Dort findest du von einer Anleitung wie du dir ein Konto einrichtest, bis zu spezielleren Dingen wie Wechselkursen, Gebühren bei Auszahlungen und so weiter eigentlich alles, was man fragen kann.

Solltest du dennoch ein Problem haben wo dir der FAQ-Bereich nicht weiterhelfen kann, hast du folgende Möglichkeiten. Selbstverständlich gibt es, wie bei jedem Wettanbieter, die Möglichkeit per E-Mail Hilfe zu bekommen. Hierbei ist aber mit einigen Stunden Bearbeitungszeit zu rechnen, da sich natürlich ein Service-Mitarbeiter gesondert um deine Mail annehmen wird. Unter der Adresse support-de@mybet.com kannst du den Kundenservice erreichen.

Brauchst du aber schnelle Hilfe, kannst du auch per Telefon Kontakt aufnehmen. Es handelt sich hierbei um eine deutsche Nummer und das bedeutet, dass sich die Kosten eher gering halten werden. Die Telefon-Hotline ist übrigens täglich von 12:00-20:00 besetzt.

Wie schon bei den meisten anderen Wettanbietern ist auch bei Mybet ein Live-Chat inzwischen Standard. Du hast dabei übrigens dieselben "Amtszeiten" wie schon beim Telefon. Von 12:00-20:00 kannst du Montag bis Sonntag Fragen stellen. Das bedeutet leider auch, dass du zum Beispiel bei Champions League-Spielen unter der Woche keinen Support per Live-Chat mehr genießen kannst.

Ein großer Pluspunkt dabei ist aber, dass der Live-Chat nicht nur in deutscher Sprache verfügbar ist. Du kannst ihn auch auf Englisch oder Griechisch verwenden.

Fazit zu Mybet:

Fazit: Top-Bookie für Kombi- und Favoritenwetten
Der Wettanbieter Mybet ist inzwischen seit fast 20 Jahren auf dem Markt und beschränkt sich nach wie vor auf ihr Kerngeschäft: Sportwetten auf die großen Märkte Fußball, Tennis und Eishockey. Sportwetten-Freunde die eher auf exotischere Märkte ihre Wetten platzieren, sind bei Mybet ein wenig Fehl am Platz. Jedoch ist das Programm und das Gesamtpaket für den normalen Wett-Freund absolut ausreichend. Sehr gut ist auch die mobile Version des Wettanbieters, sowie die unkomplizierten Einzahlungs/Auszahlungsmöglichkeiten. Ein einziger kleiner Kritikpunkt darf trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Und zwar jener, dass der Live-Chat nur beschränkt verfügbar ist und nicht einmal zumindest bei Champions League-Spielen verlängert wird. Ansonsten ist der Wettanbieter, auch aufgrund der Bonus-Höhe, absolut empfehlenswert.