Bester Spieler der EM 2021

Matthias Sammer hat den Anfang gemacht. Der damalige Dortmunder wurde bei der EM 1996 zum Besten Spielers des Turniers gewählt. Eine Auszeichnung die seither bei jeder Europameisterschaft vergeben und zumeist einem Spieler der Gewinnermannschaft verliehen wird. Im Jahr 2000 führte Zinedine Zidane Frankreich zum Titel. Vier Jahre später wurde der Grieche Theodoros Zagorakis für seine Leistungen belohnt. Bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz verdiente sich der Spanier Xavi diese Ehrung, vier Jahre später wurde sie seinem Kollegen Andres Iniesta zuteil.

| Direkt zu den Quoten! |

EM 2021 Bester Spieler des Turniers Wetten Quoten Favoriten
© sportwetten-bonus.pro

Der amtierende Beste Spieler ist Antoine Griezmann, der trotz der Finalniederlage Frankreichs gegen Portugal diese Auszeichnung verliehen bekam. Ausschlaggebend waren sechs Tore und zwei Vorlagen, mit denen sich der Franzose auch die Torjägerkrone („Goldener Schuh“) sicherte. Kann der Offensivspieler des FC Barcelona auch bei der EURO 2020 überzeugen und seinen Titel verteidigen?

Doch die Konkurrenz wird groß sein und auch einige Mannschaftskollegen befinden sich im Favoritenkreis. Wir werfen einen Blick auf die Wettquoten der Bookies, werden diesen Artikel laufend um weitere Wettbonus Angebote ergänzen und die Quoten aktualisieren. Bist du bei einem Buchmacher noch nicht registriert, allerdings interessiert, bitten wir dich auf unsere Wettbonus Vergleich Seite weiter, wo wir dich über die attraktiven Willkommensangebote der Bookies informieren.

→ Wir haben den Sportwetten zur Fußball EM 2021 eine ausführliche Vorschau inklusive der wichtigsten EM Quoten, EM Bonus Angebote und Co. gewidmet. Weitere Schwerpunkt-Themen: EM 2021 Tipphilfe und EM 2021 Gratiswette.
 


 

Bester Spieler der EM 2020: Die Favoriten

Während der „Goldene Schuh“ an den Torschützenkönig verliehen wird und die Anzahl der Tore als entscheidendes Kriterium leicht nachvollziehbar ist, wird der Beste Spieler des Turniers von den Technischen Beobachtern der UEFA bestimmt. Mit Matthias Sammer verdiente sich diese Auszeichnung gleich ein Defensivspieler, während seine Nachfolger zumeist im zentralen oder offensiven Mittelfeld beheimatet waren. Erst 2016 wurde mit Antoine Griezmann auch der erfolgreichste Torschütze auserkoren. Wir werfen nun einen Blick auf die Kandidaten und Wettquoten für den Besten Spieler der EM 2020.
 

Spieler interwetten zulabet bet365 betway
Interwetten Bonus Zulabet Bonus Bet365 Bonus Betway Bonus
Kylian Mbappe 12.0 11.0
Kevin De Bruyne 12.0 11.0
Antoine Griezmann 16.0 15.0
Harry Kane 18.0 17.0
Virgil van Dijk 22.0 21.0
Cristiano Ronaldo 27.0 26.0
Raheem Sterling 27.0 26.0
Serge Gnabry 43.0 40.0

 
Alle Quoten mit Stand 13. Januar 2021, 11:20 Uhr. Beachte, dass Quoten Schwankungen unterliegen. Bitte vergewissere dich auf der Website des jeweiligen Bookies, ob du es noch mit der aktuellsten Quote zu tun hast. Es gelten die AGB | 18+
 

Kylian Mbappe (FRA)

Erst 22 Jahre jung und dennoch bereits seit Jahren eine fixe Größe in der französischen Nationalmannschaft. Sein Debüt für >Les Bleus gab der gebürtige Pariser bereits mit 18 Jahren, seither ist der schnelle Stürmer nicht mehr aus der Nationalmannschaft wegzudenken und krönte sich bereits zum Weltmeister. Aktuell hält Kylian Mbappe bei 39 Einsätzen, 16 Treffern und 13 Assists für die Equipe Tricolore. Sein Vertrag bei Paris SG läuft noch bis Sommer 2022.
 

Kevin De Bruyne (BEL)

Der ehemalige Spieler von SV Werder Bremen und VfL Wolfsburg zieht nicht nur bei Manchester City, sondern auch in der belgischen Nationalmannschaft die Fäden. Sein Debüt für die Roten Teufel feierte der offensive Mittelfeldspieler mit 19 Jahren. Seither brachte es der 29-Jährige auf 78 Einsätze, 20 Tore und 37 Vorlagen. Bei der WM 2018 wurde Belgien unter seiner Regie Dritter, gelingt bei der EM 2020 gar der Titel? An Manchester City ist der Belgier noch bis Mitte 2023 gebunden.
 


 

Antoine Griezmann (FRA)

Der Spieler des FC Barcelona (Vertrag bis 30.06.2024) wurde bei der EM 2016 zum Besten Spieler des Turniers gewählt und sicherte sich zudem die Torjägerkrone. Dennoch reichte es nur zur Vize-Europameisterschaft, dafür holten die Franzosen den Titel 2018 bei der Weltmeisterschaft nach. Seit 2014 hat es der 29-Jährige auf 86 Spiele für Les Bleus gebracht, dabei 33 Treffer erzielt und 24 vorbereitet.
 

Harry Kane (ENG)

Das Tottenham Hotspur Eigengewächs (bis Sommer 2024 gebunden) bereichert die englische Nationalmannschaft seit 2015. Bei seinem Länderspieldebüt benötigte der Stürmer nach seiner Einwechslung nur 80 Sekunden, um seinen ersten Treffer zu erzielen. Seither ist der gebürtige Londoner aus dem Team der Three Lions nicht mehr wegzudenken und brachte es bislang in 48 Einsätzen auf 32 Tore und 12 Vorlagen. Bei der WM 2018 wurde der 27-Jährige als Torschützenkönig mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet.
 

Virgil van Dijk (NLD)

Der erste Innenverteidiger in dieser Aufzählung. Der 29-jährige Defensivspezialist des FC Liverpool (Vertrag bis 30.06.2023) wurde im Jahr 2019 als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet, laboriert allerdings noch an einem Kreuzbandriss, der einer EM-Teilnahme im Weg stehen könnte. Für die <em<Oranjes debütierte der mittlerweile zum Kapitän aufgestiegene Holländer im Jahr 2015, 38 Spielen stehen vier Tore gegenüber.
 


 

Cristiano Ronaldo (POR)

Für den portugiesischen Superstar bedarf es wohl keiner näheren Vorstellung. Bei der EM 2021 wird der Stürmer zwar bereits 36 Jahre alt sein, allerdings möchte er mit dem amtierenden Europameister abermals für Furore sorgen. Bereits 2003 debütierte CR7 für die portugiesische Nationalmannschaft und brachte es bisher auf 170 Einsätze. Dabei sind ihm 102 Tore und 41 Assists gelungen. Der noch bis 2022 bei Juventus Turin unter Vertrag stehende Spieler ist gemeinsam mit Michel Platini EM Rekordtorschütze (9 Tore) – ein weiterer Treffer und auch dieser Rekord gehört ihm alleine.
 

Raheem Sterling (ENG)

Der Flügelspieler wechselte 2015 vom FC Liverpool zu Manchester City und ist noch bis 2023 an die Citizens gebunden. Der im jamaikanischen Kingston geborene Engländer feierte sein Debüt für die Three Lions 2014 und hält mittlerweile bei 58 Spielen, 13 Treffern und 21 Vorbereitungen.
 

Serge Gnabry (DEU)

Aus der deutschen Nationalmannschaft konnte sich bislang noch kein Favorit herauskristallisieren. Serge Gnabry steht somit stellvertretend für seine Teamkollegen, braucht sich mit seinen Leistungen allerdings keineswegs zu verstecken. Der gebürtige Stuttgarter ist Stammspieler bei Bayern München (Vertrag bis Sommer 2023) und eine wichtige Stütze der Erfolgsmannschaft. Für das Nationalteam (Debüt 2016) brachte es der 25-Jährige bisher zwar nur auf 17 Einsätze, 14 Treffer und 4 Vorlagen sind jedoch eine hervorragende Bilanz.